Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht
Nicht vegetarische Rohkost auf
 
www.rohkostszene.de
Falls Du Dich für eine vegane oder vegetarische Rohkost interessierst, bitte hier klicken!
FAQ  Profil  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  Benutzergruppen  Mitgliederliste  Suchen  Registrieren  Login
Rohkost - einzelne Tage als Beispiele
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Nicht vegetarische Rohkost
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Mal wieder einen Einblick in meine aktuelle Rohkostpraxis; seit einiger Zeit verläuft diese immer sehr ähnlich.

Am Morgen bis und mit Mittag an Früchten jeweils ein paar Datteln, eine Banane, 2-3 Orangen und 1 grosse Cherimoya; ein paar wenige Male anstelle der Orangen 3-4 Kiwi.

Entweder im Verlaufe des Morgens oder am Nachmittag 3 dl Schafmilch.

Abends wie immer eine grosse Schüssel voll grünen Salat an üblichem Dressing (viel Olivenöl bester Qualität, roher Apfelessig, italienische Kräuter) mit frischen Frühlingszwiebeln.
Gestern z.B. am Salat 3 Tomaten und 150 g Schaf-Frischkäse, heute 80 g Champignon und ein Eigelb. Dazu gestern ein Stück Weisser Rettich und heute 6 Radieschen.
Trockenfleisch (Schaf oder Hirsch) esse ich zurzeit nur selten, vielleicht einmal pro Woche; aktuell ist jetzt Frisch- und/oder Weichkäse von Ziege und Schaf - beides kriege ich im Winterhalbjahr nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 18.05.2012, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nun gab es einen Wechsel bei den Früchten. Am Morgen abgesehen von ein paar Datteln 1 Banane und 3-4 Mispeln.
Zum Mittagessen dann eine Charentais-Melone.

Zudem gibt es heute mal wieder Wildlachs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 30.05.2012, 19:53    Titel: Immer mehr aus der Region Antworten mit Zitat

Am Morgen nach den üblichen paar Datteln und einer Banane seit gut einer Woche fast täglich 300-500 g erntefrische Erdbeeren aus der Nachbargemeinde.
Zum Mittagessen dann eine Melone oder auch mal eine Mango mit 2 Orangen.

Am Nachmittag 3 dl Schafsmilch.

Abends ein Kopfsalat mit Frühlingszwiebel an üblichem Dressing, manchmal 1-2 Tomaten oder ein paar Radieschen dazu; alles Gemüse i.a. aus der Region.
Dazu in erster Linie Schaf-Frischkäse, ebenfalls aus der Region; seltener Ziegen-Weichkäse oder mal etwas Schaf- oder Hirsch-Trockenfleisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 03.06.2012, 19:16    Titel: Wochenende Antworten mit Zitat

An diesem Wochenende (Samstag und Sonntag)

an Früchten:
- ca. 150 g Datteln
- 2 Bananen (ca. 250 g netto)
- 500 g Erdbeeren
- 1 Charentais-Melone
- 4 Mispeln

an Gemüse:
- Kopfsalat 2 Stück
- Tomaten 2 Stück
- Radieschen 7 Stück
- Frühlingszwiebel 1 Stück

Zudem ca. 150 g Olivenöl und 4 Esslöffel Apfelessig, Pfeffer, italienische Kräuter.

Tierisches:
- 9 dl Schafmilch
- 250 Schaf-Frischkäse
- 1 Eigelb
- 100 g Wildlachs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Farawla



Anmeldedatum: 10.12.2010
Beiträge: 113
Wohnort: Erfurt

BeitragVerfasst am: 04.06.2012, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Stephan,

sind diese Mengen für beide Tage insgesamt zu sehen?
Im Vergleich mit mir finde ich nach wie vor, dass deine Verzehrmengen recht gering sind... Kannst du dein Gewicht gut damit halten?

Viele Grüße
Farawla
_________________
We are light, we are endless consciousness...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 07.06.2012, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Farawla

Ja, das ist für 2 Tage und sind ca. 2200 kcal/Tag; dies reicht mir seit Jahren.

Früher, als ich mehr Früchte ass (KH-Anteil 65-70%) und weniger Fett zu mir nahm, da war mein Gewicht etwas knapp. Damals war meine Rohkost vegetarisch.
Dann begann ich Trockenfleisch und Rohwürste miteinzubeziehen und später reduzierte ich den Früchte- und somit den KH-Anteil und erhöhte den Fettanteil; im Zuge dessen nahm ich zu und muss mir seither über mein Gewicht keine Gedanken mehr machen (BMI konstant um 21).

Viele Grüsse
Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reinhard



Anmeldedatum: 20.09.2009
Beiträge: 49
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 10.06.2012, 09:37    Titel: Qualität Rohmilchprodukte Antworten mit Zitat

Hallo Stephan,

mittlerweile habe ich viel Käse und teilweise auch Joghurt im letzten halben Jahr gegessen. Der Geschmack ist für mich absolut himmlisch.

leider habe ich noch keine absolut sichere Quelle gefunden, die garantiert, dass die Produkte nicht erhitzt wurden. Deshalb musste ich hauptsächlich auf Alm- und Heumilch-Käse im Internet oder Bio-Laden ausweichen.

Seit einiger Zeit stelle ich fest, dass sich 2 Tage nach Käsekonsum ein unangenehmer Körpergeruch einstellt. Liegt das an der Qualität (Rohkost?) oder ist das normal, dass es nach Kuh riecht?

Vielleicht könntest Du mir helfen, da Du Erfahrung mit 100%-rohen Produkten hast.

LG

Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 10.06.2012, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reinhard

Kurz gesagt, zu deiner Frage: ich weiss es nicht.

Ich esse nur Schaf- und Ziegenkäse und beziehe diesen direkt ab Hof; kenne also die Leute und bin sicher, dass der Käse roh ist.
Ich hätte noch nie festgestellt, dass ich nach Schaf oder Ziege rieche. Nach einem rezenten Ziegenkäse riecht man schon mal noch eine würzige Note davon im Stuhl, aber nicht unangenehm.

Meine Freundin ernährt sich ähnlich wie ich, isst auch regelmässig Schaf- und seltener Ziegenkäse, und ich hätte noch nie einen (unangenehmen) Geruch dahin festgestellt.
Isst sie hingegen Durian, dann rieche ich es an ihr aus allen Poren.

Beste Grüsse
Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 10.06.2012, 20:25    Titel: Fress- und Fett-Tag Antworten mit Zitat

Heute Sonntag bis und mit Mittag an Früchten:

- 6 Datteln
- 1 Banane und 4 Mispeln
- die Hälfte einer grünen Honigmelone.

Zudem gut 3 dl frische Schafmilch.

Am Nachmittag die Milch einer Kokosnuss und ca. ein Viertel des Fleisches der Kokosnuss.

Zum Abendessen an Gemüse:

- zwei Drittel eines Kopfsalates (an üblichem Dressing)
- ein Drittel einer Gurke
- 5 Radieschen
- 6 Oliven
- 1 Frühlingszwiebel.

Dazu an Tierischem:

-1 Eigelb
- 70 g Schaf-Frischkäse
- 100 g Wildlachs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reinhard



Anmeldedatum: 20.09.2009
Beiträge: 49
Wohnort: Oberpfalz

BeitragVerfasst am: 17.06.2012, 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,

das ist auf jeden Fall schon mal ein Maßstab,
kann gut sein, dass die Käse im Handel doch
etwas Temperatur abbekommen.

Danke für Deinen Bericht!

LG

Reinhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 24.06.2012, 19:15    Titel: Biomarkt Antworten mit Zitat

Abgesehen von ein paar Datteln und einer Banane täglich gab es in den letzten Tagen an Früchten am Morgen jeweils ca. 8 Aprikosen und zum Mittagessen entweder Melone oder 500 g Erdbeeren.

Am Nachmittag zweimal einen Viertel einer Kokosnuss, ansonsten jeweils 3-5 dl Schafmilch.

Abends eine Schüssel voll grünen Salat an üblichem Dressing, manchmal mit einem Eigelb, und dazu meistens Schaf-Rohmilchkäse.

Am Samstag besuchten wir den alljährlich stattfindenden Biomarché in Zofingen und nun ist meine Auswahl an Tierischem wieder etwas reicher.

Neben Demeter-Salami (ausnahmsweise mal Rindfleisch, sonst esse ich fast nur Schaf- oder Ziegenfleisch) besonders zu erwähnen der Lardo:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lardo

Ein Produzent aus Italien, der ein wunderbar rustikales Gut in der Toscana betreibt, dort Schafe und Ziegen hält und die Milch direkt auf dem Hof verarbeitet, hatte einige interessante Käsespezialitäten, so Pecorino in verschiedenen Reifestadien, einen gereiften Pecorino im Heumantel, einen ganz speziellen Ziegen-Frischkäse, den ich von Frankreich her kannte, sowie Ziegenfrischkäse in Asche.

An solchen Jahrmärkten (Biomarché, Pro Specie Rara) gelingt es immer wieder, gute Kontakte zu knüpfen, um sich über das Jahr hinweg mit qualitativ hochwertigen und rohen tierischen Erzeugnissen versorgen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stephan



Anmeldedatum: 01.11.2006
Beiträge: 707
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wunderbare Zeit für Rohköstler!

An Früchten zurzeit - neben Datteln und Bananen - Erdbeeren, Kirschen, Aprikosen, Nektarinen und Melonen.

An Gemüse wie immer Grüner Salat sowie Tomaten, Gurken und Radieschen; alles aus regionalem Anbau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank



Anmeldedatum: 27.10.2006
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 19.08.2012, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stephan,

ich habe gerade ein wenig im Forum gestöbert und dabei auch an Dich gedacht. Da ich schon sehr lange nicht mehr hier war, habe ich nicht sofort das "Nicht vegetarische Rohkostforum" gefunden. Schön, dass Du hier noch hin und wieder schreibst!

Insgesamt fällt mir auf, dass die "Rohkostszene" im Netz einzuschlafen scheint. Lediglich im Urkostforum von Brigitte Rondholz ist noch was los.
Naja, sei es drum...
Vielleicht liegt dies auch an Facebook und co. Dort zu lesen geschweige denn zu schreiben sehe ich jedoch nicht ein.

Wenn ich Deine Beiträge hier in dem Faden lese, könnte ich ja glatt neidisch werden auf Deine Quellen für Rohmilchkäse Wink . Ich hatte vor längerer Zeit einmal danach gefragt, glaube ich. Bin mir bez. Deiner Antwort jedoch nicht mehr sicher. In der Zwischenzeit habe ich im Netz hier:http://www.ecoinform.de/Baldauf-Bio-Allgaeuer-Wildblumenkaese.1930.0.html?detail=85076
eine meiner Meinung nach ausgezeichnete Quelle für Rohmilchkäse gefunden. Sie versenden verschiedene Sorten und die Qualität ist 1a.

Kennst Du noch andere Anbieter, die echten Rohmilchkäse versenden?

Herzliche Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank



Anmeldedatum: 27.10.2006
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 19.08.2012, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stephan,

ich habe gerade ein wenig im Forum gestöbert und dabei auch an Dich gedacht. Da ich schon sehr lange nicht mehr hier war, habe ich nicht sofort das "Nicht vegetarische Rohkostforum" gefunden. Schön, dass Du hier noch hin und wieder schreibst!

Insgesamt fällt mir auf, dass die "Rohkostszene" im Netz einzuschlafen scheint. Lediglich im Urkostforum von Brigitte Rondholz ist noch was los.
Naja, sei es drum...
Vielleicht liegt dies auch an Facebook und co. Dort zu lesen geschweige denn zu schreiben sehe ich jedoch nicht ein.

Wenn ich Deine Beiträge hier in dem Faden lese, könnte ich ja glatt neidisch werden auf Deine Quellen für Rohmilchkäse Wink . Ich hatte vor längerer Zeit einmal danach gefragt, glaube ich. Bin mir bez. Deiner Antwort jedoch nicht mehr sicher. In der Zwischenzeit habe ich im Netz hier:http://www.ecoinform.de/Baldauf-Bio-Allgaeuer-Wildblumenkaese.1930.0.html?detail=85076
eine meiner Meinung nach ausgezeichnete Quelle für Rohmilchkäse gefunden. Sie versenden verschiedene Sorten und die Qualität ist 1a.

Kennst Du noch andere Anbieter, die echten Rohmilchkäse versenden?

Herzliche Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank



Anmeldedatum: 27.10.2006
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 19.08.2012, 19:15    Titel: Rohmilchkäse Antworten mit Zitat

Hallo Stephan,

ich habe gerade ein wenig im Forum gestöbert und dabei auch an Dich gedacht. Da ich schon sehr lange nicht mehr hier war, habe ich nicht sofort das "Nicht vegetarische Rohkostforum" gefunden. Schön, dass Du hier noch hin und wieder schreibst!

Insgesamt fällt mir auf, dass die "Rohkostszene" im Netz einzuschlafen scheint. Lediglich im Urkostforum von Brigitte Rondholz ist noch was los.
Naja, sei es drum...
Vielleicht liegt dies auch an Facebook und co. Dort zu lesen geschweige denn zu schreiben sehe ich jedoch nicht ein.

Wenn ich Deine Beiträge hier in dem Faden lese, könnte ich ja glatt neidisch werden auf Deine Quellen für Rohmilchkäse Wink . Ich hatte vor längerer Zeit einmal danach gefragt, glaube ich. Bin mir bez. Deiner Antwort jedoch nicht mehr sicher. In der Zwischenzeit habe ich im Netz hier:http://www.ecoinform.de/Baldauf-Bio-Allgaeuer-Wildblumenkaese.1930.0.html?detail=85076
eine meiner Meinung nach ausgezeichnete Quelle für Rohmilchkäse gefunden. Sie versenden verschiedene Sorten und die Qualität ist 1a.

Kennst Du noch andere Anbieter, die echten Rohmilchkäse versenden?

Herzliche Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Nicht vegetarische Rohkost Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

   Impressum
Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Theme Diddle v 2.0.20 par HEDONISM
Deutsche Übersetzung von phpBB.de