Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht
Nicht vegetarische Rohkost auf
 
www.rohkostszene.de
Falls Du Dich für eine vegane oder vegetarische Rohkost interessierst, bitte hier klicken!
FAQ  Profil  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  Benutzergruppen  Mitgliederliste  Suchen  Registrieren  Login
Stefan Hiene Video Leistungskost
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Plauderecke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rawcoder
Gast





BeitragVerfasst am: 08.04.2011, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Für dich opfere ich mein Studentendarlehn und lass dich dann im Audimax über Ernährung sinnieren. Die vielen Interessierten Leute stehen dir sicher gut zu Gesicht. Wink
Nach oben
exciplex



Anmeldedatum: 08.02.2007
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: 08.04.2011, 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

rawcoder hat Folgendes geschrieben:
und lass dich dann im Audimax über Ernährung sinnieren.


ich weiß weder was dieses audimax ist, noch, wie du auf die selbstherrliche idee kommst, dass du mir den rahmen meiner arbeit vorgeben kannst. ich empfehle dir jetzt einfach mal EPA/DHA und CLA.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nashorn



Anmeldedatum: 28.03.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 09.04.2011, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

exciplex hat Folgendes geschrieben:
ich empfehle dir jetzt einfach mal EPA/DHA und CLA.


Alle Fette, die wir brauchen, befinden sich in pflanzlichen Nahrungsmitteln und zwar in der richtigen Zusammensetzung. Tierische Fette sind vor allen Dingen krebserregend, aber wer will schon Krebs haben?
http://www.bio-gaertner.de/Inhaltsstoffe-der-Lebensmittel/Inhaltsstoffe-F-G-Fette-und-Oele
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerald
Site Admin


Anmeldedatum: 23.07.2006
Beiträge: 3125
Wohnort: Südliches Oberbayern

BeitragVerfasst am: 10.04.2011, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

exciplex hat Folgendes geschrieben:
ich habe auch immer freude, neues wissen zu teilen, doch der haken bei diesem mann ist leider, dass er eben kein wissen hat. auch seine erfahrungen sind leider nicht zu gebrauchen (gojibeeren haben geholfen beim hungerast, gratulation). daher will auch freude nicht so recht aufkommen - langweile allerdings umso mehr.


Jeder Mensch hat seine eigene Wahrheit. Diese Wahrheit sollte man auch jeden Menschen zugestehen und akzeptieren!
Du findest, dass tierische Produkte für die Ernährung wichtig sind und das betonst Du hier im Forum auch oft genug. Ich akzeptiere Deine Wahrheit, bitte akzeptiere auch andere Menschen mit Ihrer ganz eigenen Wahrheit.
Jeder kann das für sich Beste rauspicken.

Stefan finde ich (zumindest in den Videos) sehr sympathisch. Er kommt bei mir keinesfalls so rüber, dass er ein "Guru" sein möchte.

Liebe Grüße
Gerald
_________________
www.roh-essen.de
www.bioinsel-shop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
exciplex



Anmeldedatum: 08.02.2007
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: 10.04.2011, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Gerald hat Folgendes geschrieben:
Jeder Mensch hat seine eigene Wahrheit. Diese Wahrheit sollte man auch jeden Menschen zugestehen und akzeptieren!


ich würde das anders formulieren.

wahrheit hat nichts mit einer persönlichen sichtweise zu tun - sie ist völlig unabhängig vom betrachter. daher sind unsere wahrnehmungen natürlich immer subjektiv gefärbt. und diese können sich natürlich ändern.

"wahrheit" ist nicht etwas eigenes. der ausdruck ist schlicht falsch. gemeint ist "erfahrung" oder eben auch "(bisherige) wahrnehmung".

ein beispiel:

jemand denkt, er bräuchte z.b. kein eiweiß als makronährstoff in der nahrung. die wahrheit ist aber (und die gibt die natur nun mal vor, egal was wir wollen und sehen), dass man ohne diesen makronährstoff über kurz oder lang stirbt, davor mangelerscheinungen entwickelt. die nun subjektive wahrheit, die vielleicht darauf beruht, dass selbe person die erfahrung gemacht hat, dass es eine weile ohne eiweiß geht, deckt sich aber nicht mit der "echten wahrheit", die umfassender ist (weil nicht nur einen kurzen zeitraum betreffend). damit ist die subjektive wahrheit falsch, weil sie relativ (zu einem zeitraum) ist. und damit ist es keine wahrheit mehr, wenn man diesen begriff nicht verwässern und missbrauchen möchte.


auf wikipedia steht:

Zitat:
Wahrheit ([...]lateinisch veritas, wirklicher Sachverhalt).


aha. wirklicher sachverhalt. und nicht eigene wahrnehmung. grundlegender unterschied.

Gerald hat Folgendes geschrieben:
Du findest, dass tierische Produkte für die Ernährung wichtig sind und das betonst Du hier im Forum auch oft genug.


naja, nicht tierische produkte direkt nicht unbedingt - vielmehr bestimmte stoffe, die nun mal entweder nur oder nur in der benötigten menge in tierischer nahrung vorkommen. das ist bedauerlich, lässt sich aber leider nicht ändern. mir wäre es auch lieber, man könnte nur von luft, liebe und früchten leben! doch ich bin nicht so arrogant, mir die wahrheit in "meine eigene" (die dann keine mehr ist) zu verdrehen, wenn ich sehe und erfahre, wie es eben ist. wäre es nicht so, gäbe es diesen ganzen diskussionsbedarf über vegane ernährung oder auch rohkost nicht. schließlich gibt es auch keine foren und erst recht keine bezeichnung für leute, die auf schokolade oder spargel verzichten (weil nur ohne schokolade oder spargel eben auch nichts fehlt). ich bin lange genug dabei und beschäftige mich lange genug mit ernährung, dass ich ein bisschen mitreden kann. ich habe einiges ausprobiert - und na klar, jeder ist ein bisschen anders von dem was er verträgt und wie er sich wohlfühlt. aber gewisse dinge gelten nun mal für jeden (wie z.b. dass eiweiß und fett essentiell sind, kh aber nicht). und das sollte man klar sehen.

wenn man vegan auf dauer gesund und mangelfrei essen will, muss man halt sehr gut supplementieren. ist ja gar kein problem heutzutage. meist nur eine geldfrage.
hätte ich es so richtig dicke, würde ich vermutlich auch vegan leben und mein eiweiß nur noch aus MAP beziehen, die anderen kritischen sachen aus anderweitigen supplementen.

Gerald hat Folgendes geschrieben:
Ich akzeptiere Deine Wahrheit, bitte akzeptiere auch andere Menschen mit Ihrer ganz eigenen Wahrheit.
Jeder kann das für sich Beste rauspicken.


das tue ich. ich befürworte es auch immer noch sehr, wenn jemand vegetarisch essen möchte. mein mann ist z.b. vegetarier und ernährt sich generell ganz anders als ich. ich könnte nicht mit ihm zusammenleben, wenn ich das nicht akzeptierte. ich koche ihm, was er möchte, und nicht, was ich möchte, was er will.

was ich nicht akzeptiere, sind lügen oder vertuschungen. da bin ich eher wie petra. und wenn jeman anfänger ist, dann muss er auch mal auf die leute, die sich auskennen hören - und nicht glauben, naturgesetze würden für ihn nicht gelten. das hat mit wahrheit dann nämlich auch nichts zu tun, hier ist eher der begriff "erfahrung" gemeint. erfahrung kann weitreichend sein oder auch nicht. bei anfängern ist sie nicht weitreichend und daher beschränkt. sie können und sollten (schlauerweise) von den erfahrungen anderer lernen, so können sie sich selbst auch erfahrungen sparen, die sicher in eine sackgasse führen.

Gerald hat Folgendes geschrieben:
Stefan finde ich (zumindest in den Videos) sehr sympathisch. Er kommt bei mir keinesfalls so rüber, dass er ein "Guru" sein möchte.


er ist sympathisch (doch darum geht es nun mal nicht), das sehe ich auch so. allerdings reicht mir sympathie allein noch nicht aus, damit jemand die qualifikation hat, andere auf einem gewissen themengebiet zu belehren.

und ganz sicher sollte man mal das offensichtlich sehr negativ und falsch gebrauchte wort "guru" klarstellen: es heißt nichts anderes als lehrer. auch an staatlichen einrichtungen wie schulen braucht ein lehrer eine qualifikation, die absichert, dass er wirklich weiß, wovon er spricht. wo ist diese qualifikation für solche messeredner?

wenn er kein lehrer sein möchte, ist es unsinnig und nicht authentisch, wenn er dennoch versucht, die leute zu belehren. noch schlimmer, wenn er dazu noch keine ahnung hat. dann macht er ja etwas, was er gar nicht will und auch nicht kann. ein guter/echter lehrer hat die fähigkeit und das wissen, das einen lehrer ausmacht - und er möchte lehren. wenn er es nicht möchte, hat er seinen beruf verfehlt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerald
Site Admin


Anmeldedatum: 23.07.2006
Beiträge: 3125
Wohnort: Südliches Oberbayern

BeitragVerfasst am: 12.04.2011, 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Exciplex,

gut, dann nennen wir es Erfahrung und nicht Wahrheit. Wink
Im Prinzip egal, auch wenn ich es anders sehe, denn im Augenblick ist es meine eigene Wahrheit.

Zitat:
naja, nicht tierische produkte direkt nicht unbedingt - vielmehr bestimmte stoffe, die nun mal entweder nur oder nur in der benötigten menge in tierischer nahrung vorkommen. das ist bedauerlich, lässt sich aber leider nicht ändern. mir wäre es auch lieber, man könnte nur von luft, liebe und früchten leben! doch ich bin nicht so arrogant, mir die wahrheit in "meine eigene" (die dann keine mehr ist) zu verdrehen, wenn ich sehe und erfahre, wie es eben ist. wäre es nicht so, gäbe es diesen ganzen diskussionsbedarf über vegane ernährung oder auch rohkost nicht. schließlich gibt es auch keine foren und erst recht keine bezeichnung für leute, die auf schokolade oder spargel verzichten (weil nur ohne schokolade oder spargel eben auch nichts fehlt). ich bin lange genug dabei und beschäftige mich lange genug mit ernährung, dass ich ein bisschen mitreden kann. ich habe einiges ausprobiert - und na klar, jeder ist ein bisschen anders von dem was er verträgt und wie er sich wohlfühlt. aber gewisse dinge gelten nun mal für jeden (wie z.b. dass eiweiß und fett essentiell sind, kh aber nicht). und das sollte man klar sehen.

wenn man vegan auf dauer gesund und mangelfrei essen will, muss man halt sehr gut supplementieren. ist ja gar kein problem heutzutage. meist nur eine geldfrage.
hätte ich es so richtig dicke, würde ich vermutlich auch vegan leben und mein eiweiß nur noch aus MAP beziehen, die anderen kritischen sachen aus anderweitigen supplementen.


Es ist nicht abzustreiten, dass sich jetzt gerade und in der Vergangenheit Menschen hier im Forum durch Deine Antworten an den Kopf gestossen fühlen, also kommen Deine Antworten wohl anders rüber als wie von Dir evtl. gemeint. Micha schreibt jetzt schon nicht mehr weiter, was mir nicht gefällt, da ich das Tagebuch gerne las.
So ist wohl, dass einige Mitglieder hier, sich durch Deine Antworten angegriffen fühlen, insbesondere bei dem Thema Rohkost und vegan. Sowas möchte ich nicht auf Dauer hier haben, da es ein Treffpunkt unter Gleichgesinnten sein soll, der für den Erfahrungsaustausch dienen soll.
Deine Ernährung hat nur noch wenig mit Rohkost und/oder mit vegan / vegetarisch zu tun. Dies ist selbstverständlich kein Problem, denn dafür haben wir hier andere Foren eingerichtet: Das Forum für Vollwertkost oder das nicht vegetarische Rohkostforum (trifft eher auch nicht zu, da Du wohl kein rohes Fleisch oder rohen Fisch isst). Du befindest Dich mt Deinen Beiträgen einfach im falschen Forum, somit bekommen manche Menschen das Gefühl, dass Du Missionieren möchtest (für Deine momentane Ernährung). Das soll so hier im Forum nicht sein, da Themaverfehlung.
Deshalb meine Bitte: Zurückhaltung im veganen / vegetarischen Forum in Zukunft, wenn Du nicht PRO dieser Ernährungsweise eingestellt bist oder interessiert bist, wieder mehr Rohkost zu essen bzw. vom Fleisch / Fisch wegzukommen.

Zitat:
was ich nicht akzeptiere, sind lügen oder vertuschungen. da bin ich eher wie petra. und wenn jeman anfänger ist, dann muss er auch mal auf die leute, die sich auskennen hören - und nicht glauben, naturgesetze würden für ihn nicht gelten.


Stefan ist der Meinung, dass er sich auskennt, Du bist auch der Meinung, dass Du Dich auskennst, so geht es weiter, immer weiter.........

Zitat:
bei anfängern ist sie nicht weitreichend und daher beschränkt. sie können und sollten (schlauerweise) von den erfahrungen anderer lernen, so können sie sich selbst auch erfahrungen sparen, die sicher in eine sackgasse führen.


Sehe ich genau so! Nur auf das Wie kommt es an. Es darf nicht sein, dass sich dadruch jemand angegriffen oder sogar beleidigt fühlt.

Weil Du oben Petra genannt hast, muss ich mal ganz klar schreiben, dass ich solche Aussagen von Petra in ihrem Blog (8.4.2011)....
Ich lebe noch, und dafür bin ich dankbar. Nichtsdestoweniger, wenn ich diese Zeile hier lese, da kommen mir erneut die Tränen und Wut steigt in mir auf. Sollte mir eines Tages noch einmal so ein unqualifizierter, von seinen Ideologien besessener Möchtegernspezialität in die Quere kommen, und meint mir sagen zu müssen, was für ein armer, kranker und undisziplinierter Mensch ich sei und, dass ich mir nicht genügend Mühe gegeben hätte. Meine Faust ist poliert und ich habe jetzt auch wieder ausreichend Kraft.
....als unmöglich und unterste Schublade empfinde!!

Und genau so was kommt bei mir ganz schlecht an: 1. Wenn man anderen die Schuld gibt und 2. der schlimmste Punkt für mich, wenn man aggressiv wird und mit Gewalt droht.
Keiner wird gezwungen eine bestimmte Ernährung zu machen. Jeder ist frei in seiner Entscheidung, das ist auch gut so.
Jeder Autor eines Ernährungsbuches war überzeugt von seiner These als er/sie das Buch geschrieben hat. Dem Autor die Schuld zu geben, ist im Prinzip absurd. Ich bin selbst dafür verantwortlich, was ich mir in den Mund schiebe, somit bin ich auch für die evtl. positiven und negativen Folgen verantwortlich.
Ich bin gegen jede Gewalt, auch gegen Androhung von Gewalt!!!

Liebe Grüße
Gerald
_________________
www.roh-essen.de
www.bioinsel-shop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
nashorn



Anmeldedatum: 28.03.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 12.04.2011, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

exciplex hat Folgendes geschrieben:
wenn man vegan auf dauer gesund und mangelfrei essen will, muss man halt sehr gut supplementieren. ist ja gar kein problem heutzutage. meist nur eine geldfrage.
hätte ich es so richtig dicke, würde ich vermutlich auch vegan leben und mein eiweiß nur noch aus MAP beziehen, die anderen kritischen sachen aus anderweitigen supplementen.

Gerald hat Folgendes geschrieben:

Es ist nicht abzustreiten, dass sich jetzt gerade und in der Vergangenheit Menschen hier im Forum durch Deine Antworten an den Kopf gestossen fühlen, also kommen Deine Antworten wohl anders rüber als wie von Dir evtl. gemeint.


Nicht nur das, sondern es ist auch inhaltlich so falsch, dass man sich wirklich fragt, warum die Schreiberin glaubt, andere mit ihrem völlig überholten (Nicht)wissen belehren zu müssen? Ich weiß zwar nicht was dieses ominöse MAP sein soll, nixweiss aber ich beziehe mein Eiweiß mit Sicherheit nicht daraus, ich kenne auch niemanden, der dies tut und ich kenne viele.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith



Anmeldedatum: 16.08.2009
Beiträge: 219
Wohnort: Ostsee

BeitragVerfasst am: 23.04.2011, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

http://blog.rawpower.de/transformationsdiat-stefan-hiene-teil-1-von-4/

Seht da bitte mal rein und sagt mir, ob ihr auch findet, dass da eine Geräuschkulisse scheinbar auditiv hinterlegt ist oder ob er wirklich vor Publikum spricht. Mich hat dieses Video echt stutzig und skeptisch gemacht.
_________________
Der Gesundheits-Blog:
http://gesundundmunter.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
benny



Anmeldedatum: 14.01.2010
Beiträge: 499
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 23.04.2011, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Lilith hat Folgendes geschrieben:
http://blog.rawpower.de/transformationsdiat-stefan-hiene-teil-1-von-4/

Seht da bitte mal rein und sagt mir, ob ihr auch findet, dass da eine Geräuschkulisse scheinbar auditiv hinterlegt ist oder ob er wirklich vor Publikum spricht. Mich hat dieses Video echt stutzig und skeptisch gemacht.


Er spricht vor Publikum, es ist denke ich auf einer der Rohvolution-Messen.

Was genau hat dich stutzig gemacht?
_________________
-


in Gedenken an Jack LaLanne (1914 - 2011), frei übersetzt:
Du musst dich um 640 Muskeln kümmern, die beste Möglichkeit ist Bewegung. Du kannst dich perfekt ernähren, aber ohne Bewegung hast du Probleme. Einige Gesundheitsfanatiker essen nur Rohkost, aber machen keinen Sport und sehen schrecklich aus. Andere Leute treiben wie wahnsinnig Sport und essen Müll. Sie sehen gut aus, denn Sport ist der König. Ernährung ist die Königin. Verbinde sie und du hast ein Königreich!
-
jeden Tag ein grüner Saft

Die Tandem Weltreise von Mandy und Benny
www.globecyclers.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcus



Anmeldedatum: 19.03.2011
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 24.04.2011, 06:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch dass er vor Publikum spricht und der Raum gegenüber anderen Räumen nicht völlig abgetrennt oder geschlossen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith



Anmeldedatum: 16.08.2009
Beiträge: 219
Wohnort: Ostsee

BeitragVerfasst am: 24.04.2011, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Die monotonen Stimmen. Normalerweise agieren Publikum und Sprecher miteinander. Das ist hier nicht der Fall. Es sind sogar immer wieder dieselben Sequenzen zu hören. Und das Gemurmel bleibt von der Lautstärke immer gleich, gerade als er anfängt zu reden. Und es gibt eben keinerlei Interaktion mit dem Publikum und der Raum wirkt akustisch irgendwie klein und passt nicht zu dem Gemurmel. Bei dem Rohvolution-Video ist das schon sehr anders, finde ich. Aber das ist lediglich mein Eindruck. Und da es niemanden sonst so geht, hab ich mich wohl getäuscht.
_________________
Der Gesundheits-Blog:
http://gesundundmunter.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Plauderecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

   Impressum
Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Theme Diddle v 2.0.20 par HEDONISM
Deutsche Übersetzung von phpBB.de