Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht
Nicht vegetarische Rohkost auf
 
www.rohkostszene.de
Falls Du Dich für eine vegane oder vegetarische Rohkost interessierst, bitte hier klicken!
FAQ  Profil  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  Benutzergruppen  Mitgliederliste  Suchen  Registrieren  Login
Endlich Rohkost - Ja, ich will auch!
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Vorstellungsecke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paradigma



Anmeldedatum: 14.11.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 16.11.2010, 13:09    Titel: Endlich Rohkost - Ja, ich will auch! Antworten mit Zitat

Tach,

ENDLICH habe ich mich durchgerungen, mich roh zu ernähren.
Meine Kriterien, die ich mir für mich aufgestellt habe:

1) Vegan,
2) a la Fructarier:
ich meine damit, mich zunächst auch von Getreide nach Herrn Burzler zu ernähren, um meine Verdauungskraft aufzubauen.
Eigentlich bin ich jedoch sehr angetan von der Richtung, die David Wolffe einschlägt (Sonnenkost), d.h., kein Getreide sondern sein Nahrungsdreieck inklusive Grünkräuter.
Mit Fructarier meine ich also NICHT ausschließlich Obst und Nüsse SONDERN - nichts was die Pflanze an sich umbringt/zerstört...
3) möglichst nach den Regeln von Herrn Burzler - ich bin zwar kein fan von ihm, jedoch absolut überzeugt, dass das was er über Ernährung im Hinblick auf Darmgesundheit herausgefunden hat, die Wahrheit ist zumindest aber der Wahrheit sehr sehr nahe kommt.
Und warum sollte ich die Lüge leben, wenn ich die Wahrheit oder das was dem recht nahe kommt, vor Augen habe??

Meine Schwierigkeiten bei der Umstellung:
Ich esse (noch) gerne?? Marzipan = erhitzt und ZUCKER!!! Teufel , Karotten, ab und zu auch noch Kartoffeln und war ein Brotjunkie UND vertrage vor Allem nicht alles, von einigen Dingen bekomme ich mittelschwere Lebensmittelvergiftungen, vor allem von Soja und Hefe.
Meine erste rohe Mandelmilch z.B. war ne Katastrophe, weil ich die Mandeln nicht im Kühlschrank einweichte sondern in der Küche und so bildeten sich über Nacht Hefekulturen, was mich eine Woche lang mit Erbrechen ans Bett fesselte...
Mein erstes Rohkostbrot war eine ebensolche Katastrophe, ich machte Brot aus angekeimten Kamut und es wurde im Trockner zu Sauerteig da ich den Teig zu dick in den Trockner legte und der Teig desweiteren zu feucht war. Es war schrecklich und schmeckte darüberhinaus SCHEUßLICH Shocked !!
Auch bekomme ich von rohem Obst und Gemüse i.d.R. Duchfall, manchmal auch Bauchkrämpfe...Lässt aber immer mehr nach, genauso wie das Marzipanessen... Rolling Eyes

Weitere Schwierigkeiten:
Mittlerweile lebe ich quasi in Armut, d.h., ich habe nicht viel Geld für Schnick-Schnack Lebensmittel. Ich "muss" mit ca. 10 Euro die Woche auskommen.
Das soll kein Mitleid erregen - ich bin sehr sehr glücklich - sondern einfach nur darauf hinweisen, dass ich kein Geld für exotische Dinge habe, was es aber auch m.E. nicht unbedingt braucht.
Meine Devise ist von daher: Einfachheit und Bescheidenheit engel .

Trotz Einfachheit und Bescheidenheit überlege ich dennoch an einer evtl. völlig überzogenen materiellen Anschaffung herum:
Ich könnte einen elektrischen Fleisch/Universaldrehwolf für Rohkostbrot gebrauchen, denn mit meinem handbetriebebnen Universalwolf von Jupiter, Größe 8, Edelstahlvariante - drehe ich mir wirklich einen Wolf und bekomme wunde Hände, dazu noch mein Klapptisch der sich immer auf- und zuzuklappen droht, wenn ich am kurbeln bin, das Ganze geht dann ca. 2 Stunden, für 1,5 kg Getreide (angekeimt nach Herrn Burzler) und von den Dellen in der Holztischplatte vom festspannen will ich gar nicht sprechen, demnächst versuche ich es mit nem dünnen Brettchen das ich zwischen Drehwolf und Tischplatte lege...
Von daher:
für Tipps für einen fuktionierenden elektrischen Drehwolf, der für Rohkost - Getreidebrot aus angekeimten Getreide a la Henning Müller Burzler geeignet ist, möglichst ohne Alu, wäre ich dankbar, denn wer weiß, evtl. hat jemand aus meinem persönlichen Umfeld Erbarmen mit mir und schenkt mir irgendwann einen...
Aber evtl. bedarf es für dieses Thema eines separaten Threads? Wenn ja, bitte ich um Zuweisung...

Ach so, aus Geldmangel habe ich keinen Telefonanschluss mehr und gehe daher nur noch sporadisch ins Internet und zwar über ein Internetcafe - also, es kann schon ne zeit dauern, bis ich antworte...

ich freue mich über dieses forum und hoffe, dass ich meiner Motivation besser nachkommen kann, wenn ich hier ab und zu vorbeischaue und von EUCH LERNEN kann!!!
Gerne stelle ich auch mein bescheidenes Wissen, falls es weiterhelfen könnte, zur Verfügung.

Mit der Nahrungsumstellung "Muss" ich mal sehen, wie sich das gestaltet, ich merke nur immer mehr, dass mir Kochkost unerträglich ist.
Es verhält sich demnach in etwa so bei mir:
Linke Seite der Schaukel = Rohkost, rechte Seite der Schaukel = Zustand der Verwahrlosung meines bisherigen Essverhaltens: : engelundteufel

Gruß an ALLE und schon jetzt mein Dank für Eure Unterstützung winke

Hoppel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
exciplex



Anmeldedatum: 08.02.2007
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: 16.11.2010, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

willkommen hoppel,

david wolfe ist kein vegetarier. hat hat damals schon ab und zu tierisches gegessen und empfiehlt jetzt u.a. krillöl. er hat wohl eingesehen, dass eine rein vegane rohkost schwer bis undurchführbar ist - und ihm geht es wohl im wesentlichen mehr um gesundheit und durchführbarkeit, und nicht um ideologie...

deine ernährung ist, was die eiweißmenge angeht, mit großer sicherheit eine mangelkost - meine ich beurteilen zu können. dein marzipanhunger ist auch ein deutlicher hinweis darauf (mandeln enthalten doch einiges an eiweiß, ganz im gegensatz zu deiner restlichen nahrung!!).

bzgl. der 3. TKS nach HMB lies mal in "film über fruchtzucker".

vielleicht solltest du mal deine ziele genau definieren und die leute hier im forum können dir dann aufgrund ihrer erfahrung sagen, ob du diese mit deiner ernährung erreichen kannst oder eher nicht. ich glaube nämlich letzteres, weil du typisch neuling bist, offenbar eine ideologie (fructarisch) verfolgst und noch nicht abschätzen kannst, dass (und was) das eine mangelernährung ist. heißhunger und gelüste sind keine schwäche, sondern signalisieren BEDARF (meist an eiweiß, fett, aber auch mineralien, spurenelementen, vitaminen - fast immer in dieser reihenfolge von der wichtigkeit).

ich wünsche dir trotzdem viel erfolg, aber sei bereit, deine ideologie über bord zu werfen, denn sonst musst du das evtl. mit deiner gesundheit und auch deinem geistigen wohlbefinden tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Etznab



Anmeldedatum: 11.11.2010
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 16.11.2010, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Auch von mir, eigentlich selbst Neuling, ein Hallo - mein erstes Wink

Ich denke, dass man mit veganer Rohkost sehr wohl erfolgreich sein kann und das keineswegs mit Mangelernährung gleichzusetzen ist.

Abgesehen von Themen, wie Fett, Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen(worüber man sich sicherlich überhaupt keine Sorgen machen braucht) werden immer wieder B12 Mangel, der unter Normal-Essern genauso verbreitet ist wie unter veganern(siehe auch *) und der ominöse Eiweißmangel** angeführt, den solche Herren gekonnt widerlegen:

- Markus Rothkranz selbst dient natürlich als Beispiel

- Bodybuilder, roh-vegan1: http://www.youtube.com/watch?v=SbEUHCU_GtM

- Bodyvuilder, roh-vegan2: http://www.youtube.com/watch?v=bx_aAjxEHLw

- Bodybuilder, roh-vegan3: http://www.youtube.com/watch?v=YdB2IGK-oI8

Persönlich bemerke ich eine erhebliche Leistungssteigerung beim Training - also Kraftzuwachs zwischen den Einheiten. Und der Rest wird sich zeigen.


Liebe Grüße,
Etznab

* bspw. "Volkskrankheit Vitamin-B12-Mangel" von Thomas Klein
** Eiweiß besteht aus Aminosäuren und aufgenommenes Eiweiß muss sowieso erst wieder bis zur Aminosäure-Ebene aufgespalten werden, bevor es zu körpereigenem Eiweiß zusammengesetzt werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Duriano



Anmeldedatum: 31.07.2009
Beiträge: 1178

BeitragVerfasst am: 16.11.2010, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

@Paradigma

Zitat:
Auch bekomme ich von rohem Obst und Gemüse i.d.R. Duchfall, manchmal auch Bauchkrämpfe...Lässt aber immer mehr nach, genauso wie das Marzipanessen... Rolling Eyes


liest sich sehr, wie 'mangelhafte Verdauungskraft'
3. Trennkoststufe HMB, Aufbau durch Kombination Frucht/Nuß...

Meine lang gepflegte Kombination Dattel/Walnuß schmeckt wie MARZIPAN.

Du darfst es also roh essen und erhöhst gleichzeitig Deine Verdauungskraft.

Ich bin über diesen 'Auswuchs', Verzehr von Nüssen/Datteln, inzwischen auch hinweg.

In der Rohkost erlebt man viele Durchläufer, die aber wesentlich für die persönliche Erfahrung sind.

Kein Tag ist wie der andere.

@Etznap
super, Dein Avatar.
_________________
53° N
(noch etwas) roh seit Juni/2009
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paradigma



Anmeldedatum: 14.11.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 06:30    Titel: Vielen Dank Antworten mit Zitat

Oh, vielen Dank für die mahnenden Worte

@ exclipex:
also zunächst kann ich etwas "beruhigen" - Ideologie gibt es für mich nicht, ich mag sowas wie Dogmen gar nicht.
Zuviel Ideologie versperrt einem den Lebensrhythmus, den Zugang zum Fluss des Lebens. Es gibt kaum ein schädlicheres Wort wie "MÜSSEN" oder die Empfindung "Ich muss..." - FÜRCHTERLICH!!!

Marzipan Heißhunger habe ich nicht - ich mag das Zeugs nur aber mein Geschmack verändert sich zum Glück immer mehr in Richtung natürliche Ernährung - je weniger verfälscht, desto besser schmeckt es mir.

ja, Vitamin B12 und Eiweißmangel...
Bei Eiweißmangel denke ich an das was Herr Burzler empfiehlt:
Hülsenfrüchte und wenn die verdaut sind, kommt Getreide hinzu...Das doffe an der Sache ist nur, hülsenfrüchte, egal ob gekeimt oder nicht, sollten erhitzt werden und werden sauer verstodffwechselt. Das wird sich aber herausstellen, wie ich da am besten verfahre.
Vitamin B12, ja was solls - zum Glück gibt es NOCH bezahlbare B12 Pillen - bis mein Darm das selbst herstellt, kann ich mich damit über Wasser halten.

Und das Herr Wolffe mittlerweile NICHT mehr vegan ist, wusste ich nicht - vielen herzlichen Dank für diesen Hinweis. Das Buch Sonnen-Diät war mir vom Tonfall auch etwas sehr angespannt, bis hin zu einer gewissen Verkniffenheit - schön, dass er doch entspanntere Züge hat als ich dachte (ihm unterstellte).

@ Etznab:
Ja, klar - kann man mit veganer Rohkost ohne Mangel leben. Die Frage ist nur, ob der individuelle Entwicklungsstand/Gesundheitszustand bereits soweit ist, sich so ernähren zu können.
Vielen Dank für Deine Links!! Sie werden mir als Orientierung nützlich sein - letztendlich werde ich jedoch nur durch die eigene gelebte Praxis erfahren, was für mich stimmig = gesund ist - DEine Links jedoch machen MUT!! und schenken ZUVERSICHT!!! UNBEZAHLBAR!!!
Dein Avatar ist wirklich klasse - gefällt mir auch Very Happy .

@ Duriano:
Dattel - Walnuß??
Datteln sind nicht soooo teuer und Walnüsse habe ich noch en Masse, genauso wie Mandeln, Haselnüsse und Hanf (Massen habe ich davon!!) - ich probiere das mal aus - obwohl mir Datteln von der Tendenz her eigentlich etwas sehr süß sind...
Ja, morgens Frucht Nuss Kombi zum Aufbauen, das ist mein Plan - habe ich sporadisch immer wieder praktiziert. Zum Glück ist ja gerade Apfelsaison und Äpfel sind grundsätzlich immer bezahlbar. Habe mich diese Woche schon eingedeckt..

Ach so - warum ich so schnell antworte - ich will Getreidekeimlinge nicht länger in Kunststoffeimern spülen, weshalb ich mir im Internet einen Emaille-Eimer kaufen will. Ich kann Plastik in der Küche nicht ausstehen und weil ich diesbezüglich gerade im Internet war...Sind zwar ca. 20 EURO, aber die Investition wird sich für mich lohnen...

Greez mit Dank

Hoppel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
benny



Anmeldedatum: 14.01.2010
Beiträge: 499
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und Herzlich willkommen und Glückwunsch zum Schritt in die richtige Richtung!

In Bezug auf Vitamin B12 kann man wie ich finde nicht oft genug erwähnen, dass B12-Mangel ebenso sehr bei Fleischessern auftritt. (Auch bei Rohfleischessern). Diese Seite meint sogar, B12 Mangel würde häufiger bei Fleischessern auftreten:
http://www.vegetarismus.ch/heft/2008-2/vitaminb12.htm
Also sollte man sich in der Tat über einen B12 Mangel Gedanken machen. Aber nicht mehr oder weniger als ein Tierprodukteesser.

Von Frucht / Nuss - Kombinationen bin ich überhaupt kein Freund. Ich glaube nicht dass die die Verdauungskraft stärken, eher im Gegenteil. Nüsse sind in der Regel säurebildend, ausser Mandeln vielleicht, und schwer verdaulich. In Kombination mit Obst führt das ganze dann oft zu Blähungen. Nüsse würde ich, wenn, dann eher mit Salaten / (stärkefreiem) Gemüse kombinieren, oder noch besser, alleine essen. Obst würde ich wenn dann auch nur mit grünem Kombinieren, a la Markus Rothkranz, der ja auch schon zitiert wurde.

Dass du noch heisshunger auf Marzipan hast ist meines Erachtens a) weil Zucker süchtig macht, und für uns Menschen heute in einer Masse verfügbar ist, wie es ihn früher in natürlicher Form nicht gab, und b) wegen (ich will dir nicht zu nahe treten habe selber genug Leichen im Keller) einem Mangel an Disziplin, denn einkaufen und essen tust du es ja selber, oder Wink Aber man kann sich selbst auch neu konditionieren, das habe ich an mir selbst gemerkt. Bis die Transformation abgeschlossen ist kann es allerdings auch anstrengend sein!

Wenn ich Dir eine Sache empfehlen dürfte für die Umstellung, dann ist das so etwas wie "die schleimfreie Heilkost" nach Arnold Ehret, sprich für den Übergang gedünstetes Gemüse zu essen.

Oder, wahrscheinlich am wichtigsten von allen möglichen Ratschlägen, frei nach Wandmaker: "Jeder Bissen von zuviel Nahrung wird im Körper zu Gift".

Viel Erfolg!
_________________
-


in Gedenken an Jack LaLanne (1914 - 2011), frei übersetzt:
Du musst dich um 640 Muskeln kümmern, die beste Möglichkeit ist Bewegung. Du kannst dich perfekt ernähren, aber ohne Bewegung hast du Probleme. Einige Gesundheitsfanatiker essen nur Rohkost, aber machen keinen Sport und sehen schrecklich aus. Andere Leute treiben wie wahnsinnig Sport und essen Müll. Sie sehen gut aus, denn Sport ist der König. Ernährung ist die Königin. Verbinde sie und du hast ein Königreich!
-
jeden Tag ein grüner Saft

Die Tandem Weltreise von Mandy und Benny
www.globecyclers.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rawboy
Gast





BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

benny hat Folgendes geschrieben:
frei nach Wandmaker: "Jeder Bissen von zuviel Nahrung wird im Körper zu Gift".


Bei solchen Parolen sollte man natürlich daran denken, dass Wandmaker wegen Proteinmangel im Krankenhaus behandelt wurde. Mr. Green
Nach oben
benny



Anmeldedatum: 14.01.2010
Beiträge: 499
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Rawboy hat Folgendes geschrieben:
benny hat Folgendes geschrieben:
frei nach Wandmaker: "Jeder Bissen von zuviel Nahrung wird im Körper zu Gift".


Bei solchen Parolen sollte man natürlich daran denken, dass Wandmaker wegen Proteinmangel im Krankenhaus behandelt wurde. Mr. Green


Woher wusste ich das du das schreibst Wink

Aber genau deswegen habe ich ja auch nicht das gesamte Buch als Empfehlung propagiert, sondern nur einen einzigen Satz, dem selbst du nicht widersprechen kannst Mr. Green
_________________
-


in Gedenken an Jack LaLanne (1914 - 2011), frei übersetzt:
Du musst dich um 640 Muskeln kümmern, die beste Möglichkeit ist Bewegung. Du kannst dich perfekt ernähren, aber ohne Bewegung hast du Probleme. Einige Gesundheitsfanatiker essen nur Rohkost, aber machen keinen Sport und sehen schrecklich aus. Andere Leute treiben wie wahnsinnig Sport und essen Müll. Sie sehen gut aus, denn Sport ist der König. Ernährung ist die Königin. Verbinde sie und du hast ein Königreich!
-
jeden Tag ein grüner Saft

Die Tandem Weltreise von Mandy und Benny
www.globecyclers.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rawboy
Gast





BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

benny hat Folgendes geschrieben:
Aber genau deswegen habe ich ja auch nicht das gesamte Buch als Empfehlung propagiert, sondern nur einen einzigen Satz, dem selbst du nicht widersprechen kannst Mr. Green


Wandmaker hat sich in seiner Paranoia vor zu viel Nahrung in's Krankenhaus gehungert wo man ihn wieder aufpäppelte.

Der Satz ist falsch.
Überschüssige (nicht gleich zu verbrauchende) verwertbare Nahrung wird gespeichert, umgewandelt und gespeichert oder ausgeschieden.
Wer diesen Satz für richtig hält, hat keine Ahnung vom menschlichen Stoffwechsel, ist essgestört (Magersucht, Bulemie..) oder liebt möglicherweise nur unzulässige Verallgemeinerungen, nur weil dadurch die Welt so schön einfach wird.
Nach oben
benny



Anmeldedatum: 14.01.2010
Beiträge: 499
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Rawboy hat Folgendes geschrieben:
benny hat Folgendes geschrieben:
Aber genau deswegen habe ich ja auch nicht das gesamte Buch als Empfehlung propagiert, sondern nur einen einzigen Satz, dem selbst du nicht widersprechen kannst Mr. Green


Wandmaker hat sich in seiner Paranoia vor zu viel Nahrung in's Krankenhaus gehungert wo man ihn wieder aufpäppelte.

Der Satz ist falsch.
Überschüssige (nicht gleich zu verbrauchende) verwertbare Nahrung wird gespeichert, umgewandelt und gespeichert oder ausgeschieden.
Wer diesen Satz für richtig hält, hat keine Ahnung vom menschlichen Stoffwechsel, ist essgestört (Magersucht, Bulemie..) oder liebt möglicherweise nur unzulässige Verallgemeinerungen, nur weil dadurch die Welt so schön einfach wird.


Deine Antwort ist nicht korrekt.

Wandmaker hat sich nicht ins Krankenhaus "gehungert". Er war sogar nicht mal selber Rohköstler, das schrieb er sogar mal in seiner WA (Wandmaker aktuell), wo er vorstellte dass er manchmal zu Mittag Kartoffeln mit Kräuterquark zu essen pflegte.

Ich halte diesen Satz für höchst richtig. Weil ich es am eigenen Körper erfahren habe, und weiß, dass es mir selbst am besten geht (und in der Vergangenheit am besten ging), wenn ich wenig esse. Das gilt insbesondere für sportliche Höchstleistungen.

Hoppel, wie du merkst, ist das hier ein Rohkostforum. Doch genau so tummeln sich hier auch einige Anhänger der Fleischfraktion sowie der Kochkostfraktion.
_________________
-


in Gedenken an Jack LaLanne (1914 - 2011), frei übersetzt:
Du musst dich um 640 Muskeln kümmern, die beste Möglichkeit ist Bewegung. Du kannst dich perfekt ernähren, aber ohne Bewegung hast du Probleme. Einige Gesundheitsfanatiker essen nur Rohkost, aber machen keinen Sport und sehen schrecklich aus. Andere Leute treiben wie wahnsinnig Sport und essen Müll. Sie sehen gut aus, denn Sport ist der König. Ernährung ist die Königin. Verbinde sie und du hast ein Königreich!
-
jeden Tag ein grüner Saft

Die Tandem Weltreise von Mandy und Benny
www.globecyclers.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rawboy
Gast





BeitragVerfasst am: 17.11.2010, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

benny hat Folgendes geschrieben:

Wandmaker hat sich nicht ins Krankenhaus "gehungert".
.


sondern?


benny hat Folgendes geschrieben:

Er war sogar nicht mal selber Rohköstler, das schrieb er sogar mal in seiner WA (Wandmaker aktuell), wo er vorstellte dass er manchmal zu Mittag Kartoffeln mit Kräuterquark zu essen pflegte.


Das war wohl nach dieser Erfahrung. Vorher hat er so Bücher geschrieben wie "Willst Du gesund sein, vergiss den Kochtopf".


benny hat Folgendes geschrieben:

Das gilt insbesondere für sportliche Höchstleistungen.



Welche Höchstleistungen hast Du den so vollbracht?

benny hat Folgendes geschrieben:

Hoppel, wie du merkst, ist das hier ein Rohkostforum. Doch genau so tummeln sich hier auch einige Anhänger der Fleischfraktion


Rohkost ist rohes Essen.
Nach oben
Paradigma



Anmeldedatum: 14.11.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 06:47    Titel: Undiszipliniert? Yep!! Antworten mit Zitat

Oh, das macht ja richtig Spaß Euch zu lesen...Bin doch wieder im Internet gelandet, vermutlich deshalb, weil ich gestern den ganzen Tag nachgedacht habe, wie ich die Sache angehen will, was mir wichtig ist (s.u.)


Ja, das stimmt ABSOLUT:
Ich bin, denke ich, tatsächlich zuckersüchtig vor allem aber UNDISZIPLINIERT - letzteres war ein absoluter Volltreffer...

Ich esse auch etwas ungezügelt - aber nur dann, wenn es erhitzt wurde oder zu viel "Misch-Masch" enthält - bei Rohkost passiert mir das NIE.

Ja, das mit der Umstellung:
Rohes Getreide (Angekeimt) bereitet mir keine Schwierigkeiten - nur manchmal geschmackliche, i.S.v. Aroma...
Verdauungsprobleme gibt es vor allem bei rohem Gemüse und in abgeschwächter Form bei rohen Früchten, ganz extrem hingegen wird es manchmal bei Trockenfrüchten. Wenn ich das Gemüse kurz andünste - ca. 3 -5 Minuten bei hartem Zeugs, dann gibt es keine Blähungen und Krämpfe o.ä.
Von daher werde ich wohl noch etwas herumdünsten...

Nüsse kommen bei mir ganz gut, wenn ich sie vorher einweiche - dann flutscht es. Am liebsten esse ich Nüsse ebenfalls separat.

Meine definierte Herangehensweise (Ziele?):
a) Freude und Wohlbefinden bei der Umstellung
b) möglichst Trennkost nach Burzler
c) Wenn ich vor der Wahl stünde entweder roh und tierisch ODER erhitzt und vegan - ich würde letzteres wählen, denn letzteres ist für mich eine Herzensangelegenheit (ich bringe es nicht übers Herz Milch o.ä. zu mir zu nehmen), ersteres hingegen könnte für mich zu einem Dogma werden.
Diese Einteilung kann jedoch m.E. individuell unterschiedlich sein, ich kann mir vorstellen, dass es durchaus Menschen gibt, für die BEIDES Dogma ist oder BEIDES Herzensangelegenheit.
d) KEINE Mangelernährung
Ja, stimmt - auch Fleischesser haben B12 Schwierigkeiten, eine ehemalige Arbeitskollegin beispielsweise wurde kürzlich von ihrem Arzt gefragt, ob sie vegetarierin sei, da sie Vitamin B mangel hat...Habe ich gelacht!! Bei mir wurden noch NIE irgendwelche Mängel festgestellt Very Happy und ich bin seit Jahren vegan...und von Kindesbeinen an vegetarisch aufgewachsen Mr. Green , nur manchmal gab es ein paar Ausnahmen in Form von Fleisch oder Wurst z.B. bei meinem Onkel der Bauer war...
e) Einfachheit in der Ernährung, möglichst Monokost
f) Mit Freude ein gesundes MEHR an Disziplin
g) Nichts übers Knie brechen und dennoch konsequent bleiben
z.B. beim Thema dünsten...und auch beim Thema den eigenen persönlichen/natürlichen Ernährungsrhythmus nebst Ernährungsweise (natürlich roh) zu finden und zu leben
h) Keine Rechthaberei von mir sondern genau auf das hören was IHR sagt/schreibt und dann nach sorgfältiger Abwägung entscheiden

EINE FRAGE:
Was ist der Fructose Report, bzw. wo finde ich den?

Ja, ich weiß, dass zu viel an Fructose schädlich ist und fett macht - aber was hat es mit diesem Report auf sich? Kann mir jemand auf die Sprünge helfen??

Vieln Dank für Eure Hilfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
exciplex



Anmeldedatum: 08.02.2007
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 12:42    Titel: Re: Undiszipliniert? Yep!! Antworten mit Zitat

Paradigma hat Folgendes geschrieben:
Ich bin, denke ich, tatsächlich zuckersüchtig vor allem aber UNDISZIPLINIERT - letzteres war ein absoluter Volltreffer...[/b]
Ich esse auch etwas ungezügelt - aber nur dann, wenn es erhitzt wurde oder zu viel "Misch-Masch" enthält - bei Rohkost passiert mir das NIE.


Bei mir wurden noch NIE irgendwelche Mängel festgestellt Very Happy und ich bin seit Jahren vegan...und von Kindesbeinen an vegetarisch aufgewachsen Mr. Green ,


dass bei dir keine mängel festgestellt wurden, liegt nicht unbedingt daran, dass du keine hast. denn die hast du m.e. ganz sicher - vor allem deine "undiszipliniertheit" zeigt es. ich bin sicher der undisziplinierteste mensch der welt, habe aber die erfahrung gemacht, dass wenn keine mängel mehr vorliegen, keinerlei gelüste oder gar unkontrollierbarkeiten entwickelt.

übrigens liegen die referenzwerte für mineralien etc. im blut, da gemessen an der mangelversorgten bevölkerung, auch im mangel wenn es heißt "normalbereich".

musst dich halt mal belesen... und ggf. mal richtig messen lassen.
http://www.strunz.com/news.php?newsid=1270

referenzwerte: http://www.drstrunz.de/media/frohmedizin_082-091.pdf
http://www.drstrunz.de/bluttuning.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rawboy
Gast





BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 16:27    Titel: Re: Undiszipliniert? Yep!! Antworten mit Zitat

exciplex hat Folgendes geschrieben:

musst dich halt mal belesen... und ggf. mal richtig messen lassen.
http://www.strunz.com/news.php?newsid=1270

referenzwerte: http://www.drstrunz.de/media/frohmedizin_082-091.pdf
http://www.drstrunz.de/bluttuning.pdf


Hast Du die Preise gesehen, sowohl für Messung, wie auch für die Produkte des Herrn Strunz Shocked
Bei der Frohmedizin lacht wohl der Herr Dr. am besten.

Und wer sagt, dass Herr Strunz die besseren Referenzwerte hat?
Z.b. muss ein Eisen"mangel" kein Nachteil sein.
Nach oben
exciplex



Anmeldedatum: 08.02.2007
Beiträge: 1117

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 19:49    Titel: Re: Undiszipliniert? Yep!! Antworten mit Zitat

Rawboy hat Folgendes geschrieben:
Hast Du die Preise gesehen, sowohl für Messung, wie auch für die Produkte des Herrn Strunz Shocked
Bei der Frohmedizin lacht wohl der Herr Dr. am besten.


nein habe ich nicht. mich würde zwar so eine messung interessieren, aber ich glaube, dass ich kein akuter fall für einen mangel (mehr) bin. ich habe extrem gute erfahrungen mit eisen, zink, diversen aminosäuren und weiteren supplementen gemacht. wie könnte ich einen unterschied merken, wenn vorher kein mangel bestand? ich weiß, dass ich (wie eigentlich alle) mängel hatte. man glaubt das nur einfach immer nicht.

und davon mal abgesehen, kann man doch die blutwerte auch von anderen laboren checken lassen, oder? man kann sich ja auf bestimmte werte beschränken, man bezahlt dann pro mineral/vitamin. dr. strunz lässt sich bestimmt auch noch die auswertung bezahlen...

Rawboy hat Folgendes geschrieben:
Und wer sagt, dass Herr Strunz die besseren Referenzwerte hat?
Z.b. muss ein Eisen"mangel" kein Nachteil sein.


genug/mehr von einem wichtigen stoff ist besser als zu wenig. das ist doch einleuchtend, oder?

ein echter eisenmangel ist ein großer nachteil, litt ich doch jahrelang selbst sehr darunter. allerdings kommt es hier natürlich drauf an, ob wir von serumeisen oder ferritin sprechen. der körper reguliert z.b. selbständig das serumeisen nach unten, wenn entzündungen vorliegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Vorstellungsecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

   Impressum
Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Theme Diddle v 2.0.20 par HEDONISM
Deutsche Übersetzung von phpBB.de