Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht
Nicht vegetarische Rohkost auf
 
www.rohkostszene.de
Falls Du Dich für eine vegane oder vegetarische Rohkost interessierst, bitte hier klicken!
FAQ  Profil  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  Benutzergruppen  Mitgliederliste  Suchen  Registrieren  Login
hallo bin neu hier
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Virtuelle Gruppen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tina



Anmeldedatum: 19.11.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Großheubach

BeitragVerfasst am: 21.11.2006, 10:48    Titel: hallo bin neu hier Antworten mit Zitat

hallo an alle
würde mich gerne auch roh ernähren habt ihr tips für mich? habe nächste woche urlaub wie kann ich die am besten nützen? und was empfehlt ihr mir zu lesen? bin 163 groß und 80 kilo ist mein stand zu zeit.
freu mich schon auf eure tips
danke tina Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gerald
Site Admin


Anmeldedatum: 23.07.2006
Beiträge: 3125
Wohnort: Südliches Oberbayern

BeitragVerfasst am: 21.11.2006, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tina,

herzlich willkommen im Forum!

Damit Du Dich gleich mal mit der Rohkost vertraut machen kannst, gibt es von mir eine Ananas und die für die meisten Rohköstler beste Frucht der Welt, eine Durian (Durian).

Ich weiß nicht, was für ein Typ Du bist, aber für die meisten ist es besser, das Ganze langsam anzugehen. Wenn Du es ganz langsam angehen möchtest, dann empfehle ich Dir das Buch: Fit for Life von den Diamonds:
http://www.amazon.de/Fit-f%C3%BCrs-Leben-Life/dp/3442135338/sr=8-1/qid=1164099212/ref=pd_ka_1/303-8505042-1813059?ie=UTF8&s=books
Da fängt man erst mal mit Obstfrühstück an, isst dann Trennkost, usw.. Aber ein sehr schönes Buch, wie ich finde.
Wenn Du gleich in die Vollen gehen möchtest, ist es schwierig. Ich persönlich würde H. Müller-Burzler empfehlen: http://www.amazon.de/Auf-Spuren-Methusalem-Ern%C3%A4hrung-Gesund-allergiefrei/dp/3893854371/sr=11-1/qid=1164099330/ref=sr_11_1/303-8505042-1813059
Kein richtiges Rohkostbuch, sondern für alle geschrieben.
Aber auch diese Bücher sind nicht zu verachten:

Franz Konz: http://www.amazon.de/Gro%C3%9Fe-Gesundheits-Konz-Sonderausgabe/dp/3800414147/sr=1-2/qid=1164099392/ref=sr_1_2/303-8505042-1813059?ie=UTF8&s=books
Walker: http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-url/303-8505042-1813059?%5Fencoding=UTF8&search-type=ss&index=books-de&field-author=Norman%20W.%20Walker
Ehret:http://www.amazon.de/Die-schleimfreie-Heilkost-Arnold-Ehret/dp/3926453095/sr=1-2/qid=1164099503/ref=sr_1_2/303-8505042-1813059?ie=UTF8&s=books

Oder schau einfach auf meine homepage nach (sonst tippe ich mich noch wund engel ):

http://www.roh-essen.de/buecher_.htm

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel. engel
_________________
www.roh-essen.de
www.bioinsel-shop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tina



Anmeldedatum: 19.11.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Großheubach

BeitragVerfasst am: 21.11.2006, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Gerald

habe angefangen im moment mit dem buch vom diamond ein neuer anfang bin aber erst in der hälfte las mich überraschen was er noch schreibt.
vom typ esse ich schon gerne gekocht man kennt es ja nicht anders! mein mann ist jetzt schon nicht begeistert von der rohkost da er nicht auf gekochtes verzichten will nixweiss was ich da machen soll. habe etwas angst das die rohkost teurer ist als die "normale" ernährung. kann mir nicht so viel extra ausgaben erlauben oder ist das nur der erste eindruck? da ich gerne konventionelles angebautes "günstig" finde. statt bio oder ist es anders? danke erstmal für deine schnelle mail. ciao tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra2
Gast





BeitragVerfasst am: 21.11.2006, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tina,

herzlich willkommen und viel Erfolg für Dein Vorhaben. Hier noch ein Buchtipp von mir:

http://www.amazon.de/gp/explorer/3895300640/2/ref=pd_lpo_ase/303-6601962-7576267?

Obgleich ich mich nun schon über 20 Jahre mit Ernährung, ganz im besonderen mit Rohkost beschäftige, habe ich dieses Buch erst vor einigen Monaten gelesen und kann es nur empfehlen.

Gerade für Einsteiger wird hier die Möglichkeit geboten, schrittweise von der Kochkost zur Rohkost zu gelangen, auch unter der Berücksichtigung, dass der Rest der Familie vielleicht nicht so mitzieht.

Liebe Grüße Petra winke
Nach oben
Gerald
Site Admin


Anmeldedatum: 23.07.2006
Beiträge: 3125
Wohnort: Südliches Oberbayern

BeitragVerfasst am: 22.11.2006, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tina,

Rohkosternährung ist in der Regel schon teurer als die "normale" Ernährung. Besonders am Anfang mag man eigentlich eine größere Auswahl.

Aber man kann schon auch sparsam mit Rohkost leben, wir schaffen das ganz gut. Ich schätze, dass ich für mich so ca. 200 EUR pro Monat für das Essen ausgebe. Das finde ich o.k..

Natürlich könnte man jetzt sagen, der sitzt auch an der Quelle in Sachen Nüsse und Trockenfrüchte. Leider ist es aber so, wenn man an der Quelle sitzt, die tollsten und somit auch die teuersten Sachen sich aussucht und öfters mal zugreift. engel
_________________
www.roh-essen.de
www.bioinsel-shop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dirk



Anmeldedatum: 14.11.2006
Beiträge: 192
Wohnort: Bad Tölz

BeitragVerfasst am: 22.11.2006, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gerald,

meinst Du die Rohkostprodukte und Tofu und Soja kostet extra oder alles Zusammen?

LG Dirk
_________________
Die schönste Zeit im Leben gewinnt man dadurch,das man zu seinen Gefühlen steht und seine Gedanken zu ende denkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Gerald
Site Admin


Anmeldedatum: 23.07.2006
Beiträge: 3125
Wohnort: Südliches Oberbayern

BeitragVerfasst am: 22.11.2006, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dirk,

Zitat:
meinst Du die Rohkostprodukte und Tofu und Soja kostet extra oder alles Zusammen?


Nein, schon alles zusammen. Tofu esse ich sehr selten, nur wenn ich gerade im Bioladen bin und ich einfach Lust darauf habe. Schlägt also im Prinzip gar nicht zu Buche pro Monat.
Wenn ich gekocht essen, dann meistens nur frisch zubereitet.
_________________
www.roh-essen.de
www.bioinsel-shop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
tina



Anmeldedatum: 19.11.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Großheubach

BeitragVerfasst am: 22.11.2006, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

hallo petra

danke für dein tip habe sie auf mein merkzettel notiert. klingt gut mit den anderen mitgliedern die normal dann weiter leben!

hallo gerald

gibt es auch lieblings rezepte oder so was? im moment brauchen wir zu zweit ca 350 euro mit normalkost denke das ist dann auch ok mit 200 p.p. bei rohkost.


herzlichst tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gerald
Site Admin


Anmeldedatum: 23.07.2006
Beiträge: 3125
Wohnort: Südliches Oberbayern

BeitragVerfasst am: 23.11.2006, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tina,

es gibt schon recht viele Rezeptbücher.

Eines ist auch sehr schön: Das Rohkochbuch von Stefanie: http://www.bioinsel-shop.de/Buecher/Das-Rohkochbuch-von-Stafanie-Wiegand::283.html

Ein spitzen Rezeptbuch (nicht nur rohe Rezepte) ist: Mit Engeln speisen: http://www.bioinsel-shop.de/Buecher/Mit-Engeln-speisen::98.html

200 EUR pro Person ist machbar, funktioniert bei uns auch.
_________________
www.roh-essen.de
www.bioinsel-shop.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy



Anmeldedatum: 03.10.2006
Beiträge: 262
Wohnort: Nord Brandenburg

BeitragVerfasst am: 23.11.2006, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tina,

und willkommen hier! winke winke winke

Also ich brauche ca. 350 Euro im Monat. Ich schreibe gerade so auf, was ich ausgebe. Wenn ich mal 2 od. 3 Monate zusammen habe, poste ich mal mein Kontingent.

Mir gefällt übrigens das Rezeptbuch von Gabriele Mauz sehr gut:

http://www.amazon.de/Roh-K%C3%B6stlichkeiten-f%C3%BCr-Genie%C3%9Fer-Gabriele-Mauz/dp/3934647766/sr=11-1/qid=1164311956/ref=sr_11_1/028-2898014-1278114

Beste Grüße, Andy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
acrimonia



Anmeldedatum: 04.10.2006
Beiträge: 166
Wohnort: Ried im Innkreis, Oberösterreich

BeitragVerfasst am: 26.11.2006, 14:23    Titel: Willkommensgruß Antworten mit Zitat

Hallo Tina!

Bin auch neu!

Wann legst du los??

Wir können gemeinsam die ersten Schritte machen, wenn du Lust hast!?

Very Happy

Liebe Grüße
Jasmin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raas
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2006, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tina,

Buchtipps sind ja schon reichlich vertreten, hier noch eine Internetseite, die
vieles einfach und klar auf den Punkt bringt (und neben bei noch einen Einblick in die rohköstliche Praxis von "Arjuna", dem Autor der Seiten bietet).

http://menschennahrung.de/index.html

Die möglichst breit angelegte Lebensmittelpalette zu Beginn (wie auch später) und eine Klärung der Beweggründe (Warum Rohkost? Was will ich erreichen? Wie gehe ich die Umstellung an? Etc.) halte ich persönlich für unverzichtbar.

Sowohl Obst (was zu Beginn z.B. bei mir weit aus interessanter erschien) als auch Gemüse (zu Beginn - laaaangweilig, wenig schmackhaft) sollten vorrätig sein und mehrere Sorten umfassen. Avocados und Nüsse, sofern relevant, sollten nach Möglichkeit (und Umfang vorhandenen Geldmittel) bei einer Rohkostversand o.ä. gekauft werden, Links gibt es hier ja zu Genüge. Die Qualität im Handel, wie auch leider im Bioladen, lässt hier nicht selten zu wünschen übrig.

Und da hier schon einige den finanziellen monatlichen Aufwand erwähnt haben - ich gebe zwischen 200-300 € aus, alle 4-6 Wochen kommt dann in der Regel noch eine grössere Bestellung bei einem Versand hinzu, meist auch noch einmal 100-150 €.

Viel viel Geduld und Durchhaltevermögen wünscht

Raas
Nach oben
ThorstenA



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: 26.11.2006, 17:59    Titel: Re: Willkommensgruß Antworten mit Zitat

Hallo ihr zwei,

auch von mir - herzlich willkommen!

acrimonia hat Folgendes geschrieben:

Bin auch neu!

Wann legst du los??

Wir können gemeinsam die ersten Schritte machen, wenn du Lust hast!?

meine Hauptprobleme bei meinen Rohkostversuchen

1. Heißhungerattacken zw. 22 und 1 Uhr, wenn der Tag dann
mal roh funktioniert hat.
Mittlerweile habe ich auch Süßkartoffeln und Topinambur in die
Palette aufgenommen.
Wenn ich eine Avocado mit Sonnenblumenkernen, ein Viertel
oder eine Hälfte einer Süßkartoffel, 3-4 Möhren, 3 Topiknollen
und eventuell einen Paprika vertilgt habe reicht das irgendwie
noch nicht (teilweise gab es noch etwas Kraut der wilden
Möhre oder entwaffnete Distelblätter dazu).
Ich vermute bei mir zu hastiges Essen und dadurch zu wenig
Einspeicheln.
Ohne den ganzen Roman: Ich nenne das Problem Brotsucht

2. Getränke
Wenn man noch Kaffee und Tee noch gewöhnt ist und bis vor
kurzem Fruchtsäfte für gesund hielt, steigt man nicht eben auf
Wasser um.
Mir fehlt auch die Zeit während der Arbeit mal eben alternativ eine
Wassermelone oder 5-7 Orangen zu essen, wenn mir das
Wasser zu den Ohren raushängt.
Von einem auf den anderen Tag Kaffee und Tee weglassen
wollen bedeutete bei mir Kopfweh. Entweder muß man da
durch oder langsam den Koffeinkonsum herunterfahren. Ich gehe
davon aus, dass die Lösung hierfür unterschiedlich wie die
Menschen selbst sind.

Mich würde sehr interessieren, was Euch beiden bei den
ersten Versuchen leicht und was eher schwerfällt.
_________________
LG, Thorsten

Verträume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum.

De toekomst is het hetzelfde als het heden, alleen langer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raas
Gast





BeitragVerfasst am: 26.11.2006, 18:50    Titel: Weniger ist mehr! Antworten mit Zitat

Hallo Apiaceae,

ich erlaube mir, hier noch kurz meine Erfahrungen bzgl. Deines Beitrages wiederzugeben.

Zitat:
Wenn ich eine Avocado mit Sonnenblumenkernen, ein Viertel
oder eine Hälfte einer Süßkartoffel, 3-4 Möhren, 3 Topiknollen
und eventuell einen Paprika vertilgt habe reicht das irgendwie
noch nicht (teilweise gab es noch etwas Kraut der wilden
Möhre oder entwaffnete Distelblätter dazu).
Ich vermute bei mir zu hastiges Essen und dadurch zu wenig
Einspeicheln.
Ohne den ganzen Roman: Ich nenne das Problem Brotsucht


In meinem Fall bin ich erst nach knapp 2 Jahren auf eine mir schon vorher
bekannte Ansicht gestossen - mir fehlten die "dichten" Lebensmittel.

Meine Mahlzeiten sahen bis dahin "immer gleich" aus - Mittags Gemüse, Obst und dann noch mal so richtig viele Trockenfrüchte (Feigen in unglaublichen Mengen z.B.) und abends dann ab und an Avocados, seltener Nüsse (da ich sie nicht vertrug) und vor allem wieder Trockenfrüchte. So schaffte ich es zwar, ein Hungergefühl zu tilgen, hatte aber weiterhin das Gefühl, dass da etwas nicht stimmte. (Mal davon abgesehen, dass die grossen Mengen Trockenfrüchte mehrere neg. Folgen hatten...)

Erst als ich dann begann, z.B. meine erste Mahlzeit mit Algen, Keimlingen oder Avocados zu beginnen, ich mein (sog.) "Schlüsselprodukt" Selleriestangen entdeckte und zum Teil statt der Trockenfrüchte langsam bei Bedarf Cashews als Abschluss auszuprobieren, hatte ich z.B. oftmals überhaupt keine Lust mehr auf grössere Mengen Früchte, ass und esse nun grössere Mengen Gemüse.

Auch ging ich dazu über es abends langsamer angehen zu lassen und nach Nüssen oder Avo's, bzw. Fisch oder Fleisch auch einfach mal eine bestimmte Zeit ab zu warten, ob sich noch Hunger einstellte.

Des weiteren probierte ich im Falle eines Hungergefühls abends (auch am späten Abend) verschiedenes aus - z.B. verschiedene Nusskombinationen, Avocados und Nüsse, Algen und xyz usw.

Wichtig ist mittlerweile für mich, eindeutig ein Produkt, gerade Abends zu finden, welches dann auch in grösseren Mengen verzehrt wird. (Also z.B. 2-3 Avocados, 200-300 gr. Cashews, Erdnüsse, Pistazien, Haselnüsse, etc. Fisch od. Fleisch...)


Was nun
Zitat:
2. Getränke
Wenn man noch Kaffee und Tee noch gewöhnt ist und bis vor
kurzem Fruchtsäfte für gesund hielt, steigt man nicht eben auf
Wasser um.
Mir fehlt auch die Zeit während der Arbeit mal eben alternativ eine
Wassermelone oder 5-7 Orangen zu essen, wenn mir das
Wasser zu den Ohren raushängt.
Von einem auf den anderen Tag Kaffee und Tee weglassen
wollen bedeutete bei mir Kopfweh. Entweder muß man da
durch oder langsam den Koffeinkonsum herunterfahren. Ich gehe
davon aus, dass die Lösung hierfür unterschiedlich wie die
Menschen selbst sind.

betrifft....

Die Säfte fand ich nie interessant - bei uns wurde schon immer vor allem Wasser getrunken. Abhilfe können hier zu Beginn natürlich frisch gepresste Säfte schaffen, vor allem aber wäre interessant heraus zu finden, was in den Augenblicken dann wirklich als Bedarf da ist... evtl. mal bestimmte Obstsorten, die "dichter" sind ausprobieren...

Tee hat bei mir seit Rohkostbeginn eine unangenehme Wirkung und schmeckte mir dann meist auch überhaupt nicht, trinke ich auch schon lange nicht mehr.

Kaffee wiederum ist noch hin und wieder Thema, dass einzige, was mir aus Kochkostzeiten erhalten geblieben ist. Dieser rückt als "Thema" allerdings auch immer mehr in den Vordergrund, weswegen ich immer häufiger die Menge verringere. Klares Suchtverhalten, in meinem Fall.

Schönen Abend wünscht

Raas
Nach oben
tina



Anmeldedatum: 19.11.2006
Beiträge: 27
Wohnort: Großheubach

BeitragVerfasst am: 29.11.2006, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

hallo jasmin


habe seit sonntag jetzt schon angefangen roh zu essen, wenn es dir nix ausmacht konnen wir ja trotzdem zusammen in die vollen gehen. wobei heute bekomme ich schon irgendwie gelüste auf was dichteres zum kauen nixweiss habe aber bis jetzt nicht gesündigt.
liebe grüße tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Virtuelle Gruppen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

   Impressum
Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Theme Diddle v 2.0.20 par HEDONISM
Deutsche Übersetzung von phpBB.de