Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht
Nicht vegetarische Rohkost auf
 
www.rohkostszene.de
Falls Du Dich für eine vegane oder vegetarische Rohkost interessierst, bitte hier klicken!
FAQ  Profil  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  Benutzergruppen  Mitgliederliste  Suchen  Registrieren  Login
Entsafter vs. Mixer
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Nicht vegetarische Rohkost
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
al-x



Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 05.03.2009, 23:20    Titel: Entsafter vs. Mixer Antworten mit Zitat

bin jetz kurz davor mir einen Entsafter zu kaufen, jetzt frag ich mich was eigentlich der Vorteil zu einem Mixer ist.

Das einzigste wär doch eigentlich nur, dass ich reinen Saft machen kann, oder?

Bin allerdings sowieso mehr intressiert an Smoothies, ausser vl bei Wildkräutersäften. Aber deswegen 400€ mehr zu investieren, weiss nicht ob das lohnenswert ist, ist es das?

Wenn ich mir Youtubevideos mit Rohkostrezepten angucke, seh ich das man fast alles mit dem Mixer machen kann: Eis,alle möglichen Pesto,Smoothies, Nussmilch...naja alles eben.

Mit einem Entsafter kann ich nicht ganz soviel machen hab ich das Gefühl: Eis, Saft...Smoothies zu machen wird wahrscheinlich schon etwas umständlich, und Nussmilch geht wohl auch umständlich. Wenn ich mehrere Zutaten hab, kann man mit einem Mixer wohl auch viel leichter eine homogene Masse herstellen. Bei einem Entsafter hau ich alles nach und nach rein, und bekomm es dann auch nach und nach zerkleinert raus, ungemischt.

Die Vitamin-ausbeute soll ja bei dem Greenstar und Champion echt optimal sein...aber wenn ich ein Smoothie mit einem guten Mixer mache, da müssten doch die Vitamine beibehalten sein, oder? Ich werf ja prinzipiell nix weg.
Ok, ein Mixer wird etwas warm, aber das ist doch fast nichtig, oder?
Dort werden ja mit sicherheit nich mehr als 40Grad erreicht mitten im Gemixe


Vl kauf ich auch beides, aber ich hab kein Bock dass der teure Entsafter dann verstaubt, weil der Mixer einfach mehr Vorteile hat.

Meinungen?

EDIT: achja, was vl wissenswert wär:

ich hab mit Instincto vor wenigen Monaten begonnen und festgestellt dass ich nicht ausschließlich von Monomahlzeiten leben möchte. Will mein Rohkostleben undogmatisch gestalten und viel experimentieren. Mono macht mich nicht glücklich, komm mir da sehr gezwungen vor. Die Kombinationsregeln von HMB munden mir schon sehr viel besser, und will unbedingt noch weitere Sachen ausprobieren, auch wenn sie vl nicht in die Trennkoststufe 3 passt Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blümchen



Anmeldedatum: 12.01.2008
Beiträge: 1013
Wohnort: bei Landsberg am Lech

BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich hatte einen Entsafter von Jack LaLanne`s! Macht unheimlich leckeren smoothigen Saft.
Man muss halt leider viel putzen danach und da ich eher faul bin in der Zubereitung hab ich den viel zu selten benutzt.

Aber super Qualität für super Preis! Wink

winke winke winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Markus S.



Anmeldedatum: 23.02.2007
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Blümchen,

also ich habe den Champion Entsafter.

Kann da Haselnüsse und Rote Beete Stücke abwechselnd reintun und bekomme dann einen wohlschmeckenden und leichtverdaulichen Mus.

Oder Pinienkerne mit Schwarzwurzeln.

Oder Knollenselleriestücke mit Macadamianüssen.

u.s.w.

Eine Rohkostmahlzeit wurde für mich erst dann richtig befriedigend und sättigend als ich den Champion nahm und z.B. obige Dinge machte.

Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
al-x



Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab das topic eröffnet umzu erfahren was der vorteil vom champion zum zb. dem vitamix ist

haselnüsse und rote beete kann ich doch auch in den mixer hauen.

ich will wissen was der entsafter kann, was ein mixer nicht kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson
Gast





BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,
zum Thema Wartung und Pflege eines Entsafters fiel mir sofort dieser Beitrag ein. Das kleine Schweinchen war wohl zu faul seinen Entsafter regelmäßig zu reinigen. *würg*

Zitat:
Heute Morgen gleich Möhren und Äpfel gestückelt und erst mal ein Glas wohlschmeckenden Saft gepresst! Das Glas an die Lippen, geniesserisch einen Schluck genommen, aber was ist das, Rolling Eyes Rolling Eyes igittigitt, wie schmeckt der denn? Und beim genauen Hinschauen, die Farbe des Saftes ist nicht mehr so leuchtend wie die Tage zuvor.

Schnell den grünen Stern auseinandergebaut und nachgeschaut, wie es innen aussieht. Aber die Nase sagte mir schon, es hat angefangen zu gären! Shocked Na klar, gestern hatte ich noch geschrieben, die Reste an den Walzen und im Sieb können nicht oxydieren, weil kein Sauerstoff dran kommt!

Hätte ich gestern beim Schreiben alle Sinne beisammen gehabt, so hätte ich eine Gärung der Reste in Betracht ziehen müssen! Gestern Abend schmeckte der Saft noch, da war der grüne Stern 60 Stunden (2,5 Tage) ohne Reinigung. Heute, nach 72 Stunden (3 volle Tage) ohne Reinigung, waren die Reste am Gären und ein Glas "süße Möhre" mit einem Schuss Essig ist nicht mein Ding. Also fix alles gereinigt und einen frischen Saft gepresst!

Und die Moral von der Geschicht,
vergiß die tägliche Reinigung nicht!

http://www.urkostmitbrigitte.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=10656#p70659


Grüße, Samson
Nach oben
Markus S.



Anmeldedatum: 23.02.2007
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo al-x,

al-x hat Folgendes geschrieben:
ich hab das topic eröffnet umzu erfahren was der vorteil vom champion zum zb. dem vitamix ist

haselnüsse und rote beete kann ich doch auch in den mixer hauen.

ich will wissen was der entsafter kann, was ein mixer nicht kann?


Während im Mixer z.B. die Haselnüsse relativ "ganz" bleiben, werden sie im Champion Entsafter zu einem Mus. Sie werden also ganz leicht verdaulich.

Der Unterschied ist wohl der Grad der Zerkleinerung. Die beim Entsafter viel grösser ist.

Der Körper kann mit einem Entsafter zerkleinertes Gemüse und Nüsse (also es geht mir hier um den "Abfall"..) viel besser aufnehmen, da die Oberfläche viel grösser geworden ist.

Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
al-x



Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

bitte nehmt mir es nicht übel, ich bin dankbar für jede antwort...aber lest ihr überhaupt mein post durch und erkennt die problemfrage? Mr. Green

EDIT: @markus....ja sone sachen wollt ich hören, wär cool wenn der thread in die richtung gehen würde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blümchen



Anmeldedatum: 12.01.2008
Beiträge: 1013
Wohnort: bei Landsberg am Lech

BeitragVerfasst am: 07.03.2009, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Der Entsafter entsaftet und der Mixer mixt nixweiss nixweiss Mr. Green ! Ohne jetzt neunmalklug klingen zu wollen, aber der Unterschied liegt doch auf der Hand oder in der Hand Wink .

winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
al-x



Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 07.03.2009, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

unterschied ist mir klar, aber nicht wirklich ein Vorteil (ausser den von Markus genannten, der aber mit einem Vitamix-Mixer auch getan werden könnte, denk ich)


so wies aussieht bringt der Mixer mir persönlich mehr als ein entsafter


Freunde, ich kaufe ein Mixer Banger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anne



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 499

BeitragVerfasst am: 08.03.2009, 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich ist zum Pürieren / Zermusen von Rohkost inklusive Nüssen die Kombination von Standmixer und einem leistungsfähigen Stabmixer perfekt. Z. B. das Fleisch einer jungen Kokosnuss (darf auch schon etwas härter sein) zusammen mit ihrem Saft in den Mixer - hmmmm! Zum Entsaften habe ich den Bionika-Entsafter und bin damit sehr zufrieden. Das Reinigen ist einfach und rasch erledigt, zumindest nach dem Entsaften von Möhren - bislang das einzige, wozu ich ihn nutze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chrisy



Anmeldedatum: 11.03.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Göttingen

BeitragVerfasst am: 11.03.2009, 20:57    Titel: Mixer vs. Entsafter Antworten mit Zitat

In dem Buch von Dr. Norman W. Walker "Frische Frucht- und Gemüsesäfte" hat Dr. Walker beschrieben, dass es wichtig ist, die Fasern aus Früchten und Gemüsen zu zerreiben. Das Zerreiben ist wichtig, damit die lebendigen Wirkstoffe freigesetzt werden können. Das kann nur wirklich ein guter Entsafter, und das ist der Champion oder der Green Star. Ein Mixer schneidet die Früchte und Gemüse lediglich fein, aber der Nutzen, den man haben möchte, ist nicht wirklich gegeben.
Mir hat das Buch sehr dabei geholfen, meine Kaufentscheidung festzulegen. Ich habe mir den Green Star gekauft, der auch eine Pürierplatte hat.
Das Buch kostet 7,90 €, bietet ungeheuer viel Informationen und hat auch ein einen Rezeptteil....
Es würde mich freuen, wenn dieser Hinweis eventuell ein wenig weiter geholfen hat.

Liebe Grüße - chrisy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blümchen



Anmeldedatum: 12.01.2008
Beiträge: 1013
Wohnort: bei Landsberg am Lech

BeitragVerfasst am: 12.03.2009, 12:26    Titel: Re: Mixer vs. Entsafter Antworten mit Zitat

chrisy hat Folgendes geschrieben:
In dem Buch von Dr. Norman W. Walker "Frische Frucht- und Gemüsesäfte" hat Dr. Walker beschrieben, dass es wichtig ist, die Fasern aus Früchten und Gemüsen zu zerreiben. Das Zerreiben ist wichtig, damit die lebendigen Wirkstoffe freigesetzt werden können. Das kann nur wirklich ein guter Entsafter, und das ist der Champion oder der Green Star. Ein Mixer schneidet die Früchte und Gemüse lediglich fein, aber der Nutzen, den man haben möchte, ist nicht wirklich gegeben.
Mir hat das Buch sehr dabei geholfen, meine Kaufentscheidung festzulegen. Ich habe mir den Green Star gekauft, der auch eine Pürierplatte hat.

Liebe Grüße - chrisy


Wenn nur der Green Star unsere Nahrung richtig aufspalten kann, dann könn ma uns des Kauen in Zukunft sparen oder Linos??? Shocked Cool
Sorry aber sowas absurdes habe ich noch nie gehört.

winke winke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Markus S.



Anmeldedatum: 23.02.2007
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 12.03.2009, 12:59    Titel: Re: Mixer vs. Entsafter Antworten mit Zitat

Hallo Blümchen,

Blümchen hat Folgendes geschrieben:
Wenn nur der Green Star unsere Nahrung richtig aufspalten kann, dann könn ma uns des Kauen in Zukunft sparen oder Linos??? Shocked Cool
Sorry aber sowas absurdes habe ich noch nie gehört.

winke winke


du sollst schon kauen.

Nur es gibt halt Menschen deren Zähne nicht mehr so gut sind. (Meine auch nicht.) Und wenn dann ein Teil der Nahrung durch den Entsafter zerkleinert wird, dann wird dieser mit Sicherheit vom Körper besser aufgenommen. Wie z.B. Haselnüsse oder Macadamianüsse oder Wurzelgemüse.

Bin aber auch der Meinung dass es immer nur ein Teil der Nahrung sein sollte! Mehr oder weniger. Hängt ab von Alter, Verdauungskraft, Zustand der Zähne und anderem.

Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andy



Anmeldedatum: 03.10.2006
Beiträge: 262
Wohnort: Nord Brandenburg

BeitragVerfasst am: 14.03.2009, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

al-x hat Folgendes geschrieben:
Freunde, ich kaufe ein Mixer Banger


Gute Entscheidung, denn mit einem Mixer kannst Du auch (sehr gut) entsaften, schau mal hier (incl. nachfolgende Beitraege):

http://www.rohkostszene.de/viewtopic,p,9277.html#9277

Allerdings kann ich nur den VitaMix wirklich empfehlen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
al-x



Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

habe seit 3 tagen einen blendtec...der is mindestens genauso krass wie vitamix, nur hat der nich son hype glaub ich......avocadokerne zerbrösel ich mit links

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=200314610065&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=010

...ersteigert

geräte kosten wie vitamix in europa zwischen 1000€ und 2000€

der mixer und das dörrgerät haben mir erst ermöglicht die 100% Rohkostschiene zu fahren...funktioniert zumindest für mich

eine banane kann man
-normal essen
-gedörrt
-gefroren in mixer als eis

das kann ich fast mit jeder frucht machen...und sobald ich mische gibts da sooooooooooviele geschmackskombos, bombe!

bin absolut glücklich so wie ich mich grade ernähre/ernähren kann, warte nurnoch auf meine keimbox, dann gehts ab, freunde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Nicht vegetarische Rohkost, z.B. instinktive Rohkost nach Burger, low Cab Rohkost Foren-Übersicht -> Nicht vegetarische Rohkost Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

   Impressum
Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Theme Diddle v 2.0.20 par HEDONISM
Deutsche Übersetzung von phpBB.de